HomeInfoMusikerAudioGalerieLinksKontakt

 

 

  Bandinfo

Beseelt von dem Wunsch nach Authentizität und künstlerischer Freiheit gelingt es Wolfgang Benjamin Frister mit seinem Projekt Son Madol erstmals, seiner Musik und seinem Lebensgefühl mit einem Team von Gleichgesinnten uneingeschränkten Ausdruck zu verleihen. 

Kurz vor Ende der einjährigen Kompositions- und Arrangierarbeit zur CD Sly Ranya Loca beginnt er mit der Suche nach Musikern, die bereit sind seine musikalischen Vorstellungen umzusetzen. Über die Empfehlung eines Kollegen erfährt er von Diego Pinera, einem fantastischen jungen Drummer aus Uruguay, der beim ersten Gespräch gerade in Riga gastierte. Er sagt jedoch zu, sich die Demos anzuhören, sobald er wieder zurück ist in Berlin. Einige Tage später kommt eine sms von ihm - 'man, that's good music!!!'. Es ist der Beginn einer engen Freundschaft und der Anfang von Son Madol. Mit dem Percussionisten Robby Geerken, einem langjährigen Freund von Diego Pinera kommt der richtige Mann an den Congas zur Band. Der Trompeter Semjon Barlas gehört ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern. Deren Empfehlungen vervollständigen dann mit Thomy Jordi, Tino Derado,  Robert Keßler und Simon Harrer Son Madol. Diese außerordentlich kreativen und eigenständigen musikalischen Persönlichkeiten mit ihrer Liebe zum freiem Ausdruck und der Fähigkeit, sich in komplexen Strukturen virtuos bewegen zu können, verleihen Son Madol eine einzigartige musikalische Stilistik.

Nach mehreren erfolgreichen Konzerten in Berlins renommierten Jazzclubs B-Flat, Kunstfabrik Schlot und A-Trane arbeitet die Band gegenwärtig an ihrer nächsten CD.       

 
 
Technische Info
 
Stage Rider